• Rasse: Spitz-Labrador-Mischling
  • Geschlecht: Männlich, kastriert
  • Gesundheit: Keine Probleme
  • Herkunft: Tierheim in der Slowakei
  • Zuhause: Kleine Wohnung gemeinsam mit zwei Frauen
  • Alter bei Trainingsbeginn: ca. 7 Monate
  • Problem: Sozialverhalten

Aufgabe:

Dobby war ein zutraulicher, verspielter „Kuschelbär“, der allerdings einige Probleme hatte, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Er sprang Leute an, zog an der Leine und bellte, besonders wenn er andere Hunde sah und verbellte auch Leute im Lift. Außerdem konnte er sich aus seinem Hundegeschirr befreien und ist einmal aus der Hundezone ausgebüxt.

Seine Menschen wünschten sich, dass der Grundgehorsam hergestellt wird, er keine Leute oder Hunde verbellt, niemanden anspringt, brav an der Leine geht und sicher zurückkommt, wenn man ihn ruft.

Training:

Beim Beratungsgespräch wurden 5 Trainingseinheiten vereinbart, die zuerst im HundeCollege und danach in seiner Umgebung stattgefunden haben. Dabei lernte Dobby an der Leine zu gehen und Menschen und Hunde zu ignorieren. Bei einem Land-Wochenende, das Dobby mit uns verbrachte, hat er hat er binnen 2 Tagen den Rückruf erlernt. Durch den engen Kontakt mit unserem Border Collie Django und bei zwei Social Walks hat sich sein Sozialverhalten gegenüber Hunden enorm verbessert und er hat sich zu „Everybody‘s Darling“ entwickelt.

Prognose:

Hervorragend! Wir konnten uns bei einem weiteren Social Walk selbst überzeugen, dass Dobby inzwischen wunderbar sozialisiert ist und sowohl mit Menschen als auch Hunden gut auskommt. Seine Menschen denken sogar daran, ihn zu einem Therapiehund ausbilden zu lassen.

ZURÜCK